Die Wurfmaschine

TV Ohligs II / HSV Solingen-Gräfrath: Handball-Blog

OTV II – Spiel gegen Langenfeld: Kann Spuren von Ironie enthalten

So langsam wird es immer schwieriger die Spielberichte zu schreiben. Das gute Springpferd ist ausgelutscht und Tante Gertud kann gerade auch nicht kommen, ihr haben sie in der letzten Woche die Krampfadern gezogen. Jetzt könnte man einfach schreiben, dass wir 26:30 auswärts in Langenfeld gewonnen haben und eine klassische Spielanalyse machen.  Haben die Langefelder aber schon gemacht [HIER]. Das geht auch so in Ordnung, was sie da schreiben, da muss man gar nicht viel hinzufügen.

Wobei, Augenblick mal. Was soll bitte heißen:

Von Anfang an wollten wir Gas geben, und das Spiel gegen die etwas in die Tage gekommen Solinger so lange es geht offen halten, um am Ende über die bessere Kondition vielleicht die Überraschung gegen den letztjährigen Landesligisten zu schaffen.

HABT IHR CHIPPSTÜTEN UNS DA GERADE FETT GENANNT?

Supermann

Vor allem „in die Tage gekommen“. Wie bitte? Hömma, ihr frischgeföhnten Brötchenlutscher, wir sind noch taufrisch. Geradezu von jugendlicher Leichtigkeit. Uns muss nur jemand in die Flügelchen helfen, dann schweben wir geschmeidig über das Spielfeld wie junge Elfen nach ´ner Ayuverda-Massage, nahezu schwerelos.  Mag ja sein, dass wir ganz putzig aussehen, wenn wir auflaufen…

1mNccjO

ABER WIR SIND NICHT FETT!!!

ezgif-save-5

Und dann legt ihr Wurstwasserdackel auch noch einen nach:

Die routinierten Gäste spielten ihre Angriffe sehr lange aus, wir kamen kaum in Ballbesitz…

So ist das halt, wenn man mit den großen Jungs auf´s Pferd steigen will.

833MUcGvQmm16ewN0G1g_I'm a Cowboy

Da kommt man mit ´nem Schaukelpferd halt nicht nach.

AH4tzPc

Und was soll dann bitte das schon wieder? Ihr habt wohl wieder heimlich das Badewasser von eurer Mutter geschnüffelt:

Im zweiten Abschnitt deckten wir dann etwas offensiver gegen den Solinger Haupttorschützen, kamen zu leichteren Toren über die zweite Welle und den Gegenstoß und waren so in der Lage relativ schnell auf zwei Tore zu verkürzen. In Folge dessen hatten die Solinger jedoch immer die passende Antwort parat, trafen auch bei angezeigtem Zeitspiel immer wieder die richtige Entscheidung und das Tor.

Zweite Welle und Gegenstoß, Zeitspiel? Pfff. Wir hätten Euch jederzeit eingeholt, wenn wir gewollt hätten.

w152FUuFRDCwk4vXL9kp_Cheaters Never Win

Ihr müsst das mal realistisch sehen. Wir haben Euch mal am Eis lecken lassen, damit das Gewinnen so richtig Spaß macht – mehr aber auch nicht.

tumblr_n1u2kx9v3R1qdlh1io1_400

So das war´s. Bis nächste Saison dann

hornoxe.com_gifdump89_25

[ACHTUNG PRODUKTINFORMATION: Der obige Text enthält massive Spuren von Ironie. Die Spielanalyse der Langenfelder geht voll in Ordnung und entspricht dem, was am Wochenende auf dem Platz passiert ist. Ganz abgesehen davon war es ein faires Spiel gegen gute Gegner, das durchaus hätte kippen können, wenn die Langenfelder auf ein Unentschieden herangekommen wären. Ich hoffe, die Langenfelder hatten auch ein bisschen Spaß an unserem Spielbericht.]

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Information

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am 11. März 2014 von in Bezirksliga Spielberichte, OTV 2. Herren und getaggt mit , , , , , , , .
%d Bloggern gefällt das: